aktuelle Seminare:

9.-10.2.2019 (Sa-So): Trüffel-Seminar für Anfänger, mit Zubereitung eines Trüffel-Gerichtes. Mit Sabine Hörnicke und ihren Trüffelhunden. Am Samstagvormittag werden wir uns den Trüffeln annähern, indem wir die wichtigsten Arten kennen lernen und uns mit den Gebieten beschäftigen, wo Trüffeln zu finden sind (Beamer-Vortrag). Nachmittags geht es dann auf Exkursion mit unseren "Stars" Jule und Milly (den Trüffel-Suchhunden). Den Vortrag über Trüffeln werden wir am Sonntag fortsetzen und weitere Informationen über die Ökologie, den Anbau und die Geschichte der Trüffeln gewinnen. Aber die kulinarischen Themen und Trüffelrezepte kommen natürlich nicht zu kurz, deshalb werden wir ab Sonntagmittag gemeinsam Trüffelgerichte zubereiten und verkosten. Ruppertshofen (n. Schwäbisch Gmünd), Gästehaus Grüner Pfad. € 130.-- + 40.-- Verköstigungspauschale (Essen und Getränke), (Seminar von Katharina Krieglsteiner)

23.-24.2.2019 (Sa-So): Moose für Anfänger. Einfache Einteilung der Moose, ihre Bedeutung in Natur und Lebenswelt. Die wichtigsten Arten als Zeigerpflanzen für Pilz-Standorte (sauer-basenreich, feucht-trocken, nährstoffarm-nährstoffreich). Seminar ist primär makroskopisch, Proben können auf Wunsch aber mikroskopiert werden. Ruppertshofen (n. Schwäbisch Gmünd), Gästehaus Grüner Pfad, € 130.-- (Seminar von Dr. Lothar Krieglsteiner)

9.-10.3.2019 (Sa-So): PilzCoach Modul 1-2. Theorie: Sammelregeln für Einsteiger, Ökologie und Lebensformen der Pilze,
Exkursionsplanung, Organisation und rechtliche Fragen in Bezug auf Naturschutz. Praktisches Arbeiten: Pilzpapier herstellen, Gipsmodelle erstellen und Feuermachen mit Zunderschwamm. Ruppertshofen (n. Schwäbisch Gmünd), Gästehaus Grüner Pfad. € 130,-- (Seminar von Katharina Krieglsteiner)

 

Weiter im Programm: siehe http://www.pilzkunde.de/index.php/seminarprogramm-2019

 

Thema Düngung und Artenrückgang in eigene Unter-Site verlagert:

http://www.pilzkunde.de/index.php/pilze-themen/duengung

Ein Hinweis einer Freundin brachte mich dazu, meine sicherlich nicht für jeden relevanten Äußerungen zum Thema Düngung und Artenrückgang von der Startseite herunter zu nehmen - und (vgl. Link) in die Rubrik "Pilze-Themen" zu verlagern. Aber keine Angst: ich werde weiterhin meine Meinung äußern, auch wenn ich damit den einen oder anderen Kunden abschrecken könnte ....

 

http://www.ardmediathek.de/tv/Lokalzeit-aus-Aachen/Pilzinventur-im-Nationalpark-Eifel/WDR-Fernsehen/Video?bcastId=7293556&documentId=46356986

Schauen Sie hier einen Bericht über meine Tätigkeit im Nationalpark Eifel :-)

 

Aus aktuellem Anlass: Bitte senden Sie mir keine Bild-Anfragen zu Pilzen an eine meiner mail-Adressen. Wer meine Expertise möchte, kann einen Beitrag posten auf www.nafoku.de/forum. Dort schaue ich und auch andere Experten fast täglich hinein. Wenn ich da nicht hineinschaue, habe ich auch mit Sicherheit keine Zeit, um eine private mail zu beantworten. Vor allem dann nicht, wenn diese mehr als 1 MB ausmacht. Auch mein mail-account ist verstopfbar. Bitte auch keine unaufgeforderten Frischpilz-Zusendungen!

 

Neuigkeit: Die Kurse von Pilzschule Schwäbischer Wald können in Baden-Württemberg jetzt zum Bildungs-Urlaub genutzt werden. Pilzschule Schwäbischer Wald wurde aktuell vom Land Baden-Württemberg (Regierungspräsidium Karlsruhe) die Funktion als "anerkannter Träger von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich nach § 5 Absatz 3 i.V.m. § 6 VO BzG BW" verliehen.

 Seit August 2015 hat Pilzschule Schwäbischer Wald in der "Erlenhalle" in Ruppertshofen - neben dem Gästehaus Grüner Pfad (Erlenstraße 11 - http://www.gaestehaus-gruenerpfad.de/) und zu diesem gehörig - einen geräumigen Seminarraum fest bezogen. Hier werden künftig die Seminare im Raum Schwäbisch Gmünd/Schwäbischer Wald statt finden.

 

 

Neuigkeit: Die Kurse von Pilzschule Schwäbischer Wald können in Baden-Württemberg jetzt zum Bildungs-Urlaub genutzt werden. Pilzschule Schwäbischer Wald wurde aktuell vom Land Baden-Württemberg (Regierungspräsidium Karlsruhe) die Funktion als "anerkannter Träger von Qualifizierungsmaßnahmen im ehrenamtlichen Bereich nach § 5 Absatz 3 i.V.m. § 6 VO BzG BW" verliehen.

 Seit August 2015 hat Pilzschule Schwäbischer Wald in der "Erlenhalle" in Ruppertshofen - neben dem Gästehaus Grüner Pfad (Erlenstraße 11 - http://www.gaestehaus-gruenerpfad.de/) und zu diesem gehörig - einen geräumigen Seminarraum fest bezogen. Hier werden künftig die Seminare im Raum Schwäbisch Gmünd/Schwäbischer Wald statt finden. Schauen Sie hierzu auch unter http://www.pilzschule-schwaebischer-wald.de/veranstaltungen-wo.html

 

aktuelle Kurs-Beurteilung von Berndt Göhler zum Kurs in Finsterwalde/Lausitz (Anfang Oktober 2015 - lesen Sie weiter unter der Rubrik Kunden-Feedback :-):

"Der Kurs war pädagogisch hervorragend angelegt, wir gelangten von den  ersten Minuten an über die Besprechung der reichlich vorhandenen ausgelegten  Pilze zur theoretischen Analyse der Systematik der Einteilung der Pilze. Hierbei  konnte und mußte sich jeder Teilnehmer einbringen, ohne sich dabei examiniert zu  fühlen. Im Verlauf des Kurses, der u.a. 2 Exkursionen mit den an-schließenden  Fundbesprechungen beinhaltete, wurde immer wieder die erarbeitete Systematik  zugrunde gelegt und damit gleichzeitig das erworbene (und vorhandene) Wissen  gefestigt. Ich bin langjähriger PSV und wollte bei diesem Kurs mein praktisches Wissen  auffrischen, dabei wurden meine Erwartungen bei Weitem übertroffen. Besonders  hervorzuheben ist die Vermittlung von makroskopischen Erkennungs- und  Bestimmungs-merkmalen sowie von neuzeitlichem Verständnis der Taxa. Dr. Krieglsteiner ist es in seiner lockeren Art gelungen, den Kurs so prall  mit Wissensvermittlung und deren Festigung zu füllen, daß am Ende jeder  Kursteilnehmer positiv erschöpft, aber myko-glücklich nach Hause entlassen  werden konnte. Dafür und für die in der dropbox zu Verfügung gestellten  Kursmaterialien gebührt Dr. Krieglsteiner großer Dank.  Die Art und Weise der Kursdurchführung sowie die Gründlichkeit der  Themenbehandlung haben mich trotz meines rel. hohen Alters motiviert, innerhalb  der nächsten 2 Jahre einen weiteren Kurs je nach Themenlage des Seminarplanes zu  belegen."

 

 Die Natur und ihre Vielfalt ist das Schönste und Faszinierendste, was es auf diesem Planeten gibt. Zumindest ist das meine Meinung und sicher auch die vieler LeserInnen dieser Seite. Die Pilze sind daraus ein besonders interessanter, aber keineswegs der einzige interessante Ausschnitt. In der Natur hängt sowieso alles zusammen, und so ist meiner Meinung nach ein Pilzkenner ohne zumindest fundamentale Kenntnis auch der grünen Pflanzen, der wichtigsten Tiergruppen und zumindest grober ökologischer Zusammenhänge leicht ein Fachidiot.

Das Programm von www.pilzkunde.de möchte vor allem dem über die reine Speisepilzkunde hin interessierten Anfänger wie auch dem Fortgeschrittenen eine Möglichkeit bieten, ihr/sein Wissen zu erweitern. Dazu dienen vor allem umfassende Seminare zu pilzkundlichen und darüber hinaus reichenden Themen.

Lothar-Krieglsteiner-Bayern-Mainfranken-Würzburg-Rudi-Markones-Frühlingspilze-Kurs-Pilzkurs-Morchelsuche

Lothar Krieglsteiner auf Exkursion zur Vorbereitung des Frühlingspilze-Seminares (Pilzkurs mit Morchelsuche) in

Würzburg (Bayern, Mainfranken) 2013 - Foto Rudi Markones

Lesen Sie hierzu das Seminarprogramm und die unter den anderen Rubriken gegebenen Informationen. Diese Seite wurde im Dezember 2012 begonnen und steht noch am Anfang. Es ist geplant, hier regelmäßig Neuigkeiten einzupflegen, so dass sich der Besuch der Seite immer wieder einmal lohnen sollte.

Anregungen gegenüber bin ich immer sehr dankbar. Ich bin kein web-Profi und deswegen bitte ich auch immer um Nachsicht und Geduld gegenüber z.B. Layout-Schwächen.

Ich hoffe jedenfalls, dass Sie über längere Sicht Spaß an dieser Seite und auch an meinem Seminarprogramm haben werden. Wer auch aktuell über Änderungen oder kurzfristig geplante Kurse und Führungen unterrichtet werden möchte, sollte eine e-mail schreiben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

In diesem Sinne grüße ich Sie alle herzlich,

Dr. Lothar Krieglsteiner

Lothar-Krieglsteiner-Geo-Tag-der-Artenvielfalt-Malerpilz-Ganoderma-applanatum-Flacher-Lackporling-Pilze-Pflanzen-Tiere-Fruchtkörper

Lothar Krieglsteiner beim GEO-Tag der Artenvielfalt 2012 in Freiburg (Baden-Württemberg) - in der Hand der Flache

Lackporling (Ganoderma applanatum, auch "Malerpilz" genannt) - Foto Thomas Stefan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang